23.07.2020 | Kategorien ESB News

Abschlusspräsentation MSc Operations Management 2020

Projektpräsentationen des MSc Operations Management im Sommersemester 2020

Die Studierenden des Studiengangs MSc Operations Management stellten am 23. Juli die Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte vor. In dem Projektmaster arbeiteten sie unter Realbedingungen selbstständig an verschiedenen Projekten. In Teams führten sie dazu Problemanalysen durch, einigten sich auf Lösungskonzepte und trafen letztendlich gemeinsam Entscheidungen. Erstmals fanden die Pärsentationen virtuell statt.

Faller Packaging - Technologie Scouting und Zukunftsszenarien für die Digitalisierung der Verpackungsindustrie

In Kooperation mit der August Faller GmbH & Co. KG erarbeitete das Projektteam Technologieradare, Zukunftsszenarien und Roadmaps zur Digitalisierung in der Verpackungsindustrie. Explizit wurden die Schwerpunktbereiche Produkt sowie Produktion und Logistik betrachtet. In der Ist-Analyse wurden die Unternehmensprozesse sowie das Marktumfeld und dessen Entwicklung untersucht. Parallel dazu wurde ein intensives Technologie-Scouting zur späteren Entwicklung der Technologieradare durchgeführt. Auf Basis der Ist-Analyse und der erstellten Technologieradare erstellte das Team für jeden Schwerpunktbereich verschiedene Zukunftsszenarien. Abschließend wurden Roadmaps mit konkreten Handlungsfeldern für die Geschäftsführung ausgearbeitet. Diese dienen als Basis für die Entscheidung der Umsetzungsplanungsprojekte in der zweiten Projektphase im nächsten Semester.

Max Holder GmbH – Schlauchbereitstellung für die variantenreiche Kleinserienmontage:

Im Wintersemester 2019/2020 entwickelte die Master-Projektgruppe in Kooperation mit der Max Holder GmbH ein optimiertes Bereitstellungskonzept für Hydraulikkomponenten an einer Modelmix-Produktionslinie. Im aktuellen Sommersemester wurde der zukünftige Systemlieferanten ausgewählt. In enger Zusammenarbeit mit dem Lieferanten wurde das prozesskostenoptimierte Bereitstellungskonzept erarbeitet und im laufenden Produktionsbetrieb umgesetzt. Den Abschluss bildete die Analyse des umgesetzten Bereitstellungskonzeptes und eine daran anschließende Optimierung unter realen Bedingungen, um den Prozess nachhaltig abzusichern. Als erfolgreiches Projektergebnis liegt ein leistungsfähiges und stabiles RFID-Kanban-System vom Lieferanten direkt an die Verbrauchsorte vor. Dieses optimierte Bereitstellungssystem wird mittelfristig auf weitere Warengruppen der Max Holder GmbH ausgerollt.